Moderne Systeme auf einem Chip müssen beim Entwurf parallel die Aspekte von Software und Hardware behandeln.
Die Studierenden sind in der Lage ausgewählte Probleme drahtloser Kommunikationstechnik analytisch zu behandeln, z.B. die Reichweite, Diversitätsgewinn bei Mehrantennensystemen, Kanalkapazität bei Relay-Verbindungen.nAußerdem haben die Studierenden die Grundlagen, die Architektur und die Protokolle ausgewählter Systeme der Mobilkommunikation verstanden und können diese mit eigenen Worten beschreiben.