Der Studierende lernt neben den klassischen Antrieben mit Otto- und Dieselmotor alternative
Antriebsarten kennen, ihr Potenzial einzuschätzen und im Hinblick auf verschiedene technische
Kriterien und Umweltverträglichkeit zu bewerten.

Die Studierenden sollen einen Überblick über die im Kfz verwendeten elektrotechnischen, elektronischen und regelungstechnischen Systeme erhalten. Sie sollen diese im Detail kennen und verstehen lernen sowie ihre Wirkungsweisen im Automobil erklären können. Es werden auf Themen wie Vernetzung, Motorsteuerung, Sicherheitssysteme, Energieversorung etc. eingegangen.

Plattform für Unterlagen für Vorlesung Fahrwerke

Praktische Versuche an mechatronischen Komponenten im Kraftfahrzeug
- Verständnis des Ladungswechsels im Verbrennungsmotor
- Anwendung der thermodynamischen und strömungstechnischen Grundlagen auf eine konrete Anwendung

- Verständnis des Ladungswechsels im Verbrennungsmotor - Anwendung der thermodynamischen und strömungstechnischen Grundlagen auf eine konrete Anwendung

Kenntnisse in den Grundlagen zur Verbrauchsreduzierung und Emissionsreduzierung moderner Ottomotoren